Hier finden Sie immer aktuelle Themen und Bilder über die Marienschule!

Aktuelle Termine finden sie oben im Menü.


17.02.2021: Informationen zum Wechselunterricht ab dem 22.02.2021

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

wir freuen uns sehr, dass wir alle Kinder ab der kommenden Woche wieder in der Schule begrüßen dürfen.

 

Der Unterricht wird jedoch erst einmal mit einem sogenannten Wechselmodell starten, d.h. es kommt immer nur die Hälfte der Klasse im Wechsel in die Schule. Die Kinder haben dann vor allem bei der Klassenlehrerin / beim Klassenlehrer Unterricht. Wir haben jede Klasse in 2 Hälften geteilt. Gruppe A kommt immer montags und dienstags und alle 2 Wochen mittwochs zur Schule. Gruppe B kommt immer donnerstags und freitags und alle 2 Wochen mittwochs. Alle weiteren Informationen (Gruppeneinteilung, Stundenplan, Ablauf, etc.) bekommen Sie im Laufe des Tages von Ihrer Klassenlehrerin / Ihrem Klassenlehrer.

 
 

AUFTEILUNG Klassen:

 

KW 8 (22.02.-26.02.):

Mo

Die

Mit

Do

Fr

A

A

B

B

B

 

 

KW 9 (01.03.-05.03.):

Mo

Die

Mit

Do

Fr

A

A

A

B

B

 

 

KW 10 (08.03-12.03.):

Mo

Die

Mit

Do

Fr

A

A

B

B

B

 

 

KW 11 (15.03.-19.03.):

Mo

Die

Mit

Do

Fr

A

A

A

B

B

 

 

KW 12 (22.03.-26.03.): 

Mo

Die

Mit

Do

Fr

A

A

B

B

B

 

 

Falls Sie in dieser Zeit an den restlichen Tagen Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bei der Klassenleitung Ihres Kindes. Die Kinder, die im regulären Schulbetrieb in der OGGS sind, können dieses Angebot an ihren Präsenztagen bis 15.00 Uhr in Anspruch nehmen. Wir möchten Sie jedoch nochmal bitten, Ihr Kind nur, wenn unbedingt nötig, in die OGGS oder Notbetreuung zu schicken, da wir immer noch dazu aufgerufen sind, Kontakte zu vermeiden.

 

Wie lange wir in diesem Modell unterrichten, wissen wir leider nicht, wir freuen uns aber sehr, dass wir die Kinder wieder wöchentlich sehen.

 

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Stephanie Hallermann

 


27.01.2021: Aussetzung des Präsenzunterrichtes vorerst bis zum 12. Februar 2021

 

 

Liebe Eltern,

 

das Jahr 2021 hat für uns alle seltsam begonnen. Täglich sitzen Ihre Kinder nun zuhause am Schreibtisch und bemühen sich, die Unterrichtsinhalte selbständig zu erarbeiten. Dabei gibt es viel Unterstützung von den Lehrern (Whatsapp, Videokonferenzen, Erklärvideos…) und vor allem auch von Ihnen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir vermissen die Kinder sehr und hoffen, dass wir sie bald wieder im Präsenzunterricht sehen werden.

 

Am 26.01.2021 hat die Landesregierung beschlossen, dass die Schulen vorerst bis zum 12. Februar 2021 geschlossen bleiben. Ihre Kinder lernen weiterhin zu Hause im Distanzunterricht. Die Notbetreuung besteht weiterhin. Bitte melden Sie ihr Kind bis Freitag, den 29.01.2021 über I-Serv bei dem Klassenlehrer an. Ein schriftliches Anmeldeformular finden Sie unter "Downloads".

 

Das Land NRW ruft alle Eltern nochmals ausdrücklich dazu auf, ihre Kinder zu Hause zu betreuen, um die Kontakte so gering wie möglich zu halten und damit einem erhöhten Infektionsrisiko vorzubeugen.

 

Die Schülerinnen und Schüler erhalten weiterhin jede Woche Montag einen neuen Wochenplan, der verbindlich im Laufe der Woche bearbeitet werden soll. Die Materialpakete können Sie wie gewohnt am Fenster des Musikraumes wie folgt abholen:

 

Klasse 4a und 4b montags 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr

 

Klasse 3a und 3b montags 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr

 

Klasse 2a und 2b montags 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr

 

Klasse 1a und 1b montags 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr

 

 

 

Für Geschwisterkinder können die Materialpakete zu einer Uhrzeit abgeholt werden. Falls Sie in diesem Zeitfenster nicht können, besteht für alle Klassen an jedem Montagnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr die Möglichkeit, dieses zu bekommen.

 

Bearbeitete Aufgaben geben Sie zur Kontrolle zur gleichen Zeit ab.

 

 

 

 

 

 

Die beweglichen Ferientage

 

12. Februar und 15. Februar 2021

 

Freitag vor Rosenmontag und Rosenmontag

 

bleiben bestehen!

 

An diesen beiden Tagen finden weder Distanzunterricht

 

noch Betreuung statt!

 

 

 

Die Schulkonferenz der Marienschule hat im Einvernehmen mit dem Schulträger über diese Terminierung der beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2020/21 vor den Sommerferien 2020 entschieden. Der Schulkonferenzbeschluss ist rechtsgültig und bindend.

 

 

 

Darüber, wie der Schulbetrieb ab Dienstag, dem 16. Februar 2021 weitergehen wird, werden wir Sie selbstverständlich sofort informieren, sollten uns diesbezüglich Beschlüsse der Landesregierung vorliegen.

 

 

 

Wir gehen weiterhin gemeinsam durch diese herausfordernde Zeit! Bitte bleiben Sie gesund!! Ganz herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 


23.01.2021: Änderung der Abholzeiten der Lernpakete

 

 

Auf Wunsch vieler Eltern werden wir ab Montag, den 25.01.2021 die Abholzeiten der Lernpakete ändern.

 

Folgende Ausgabetermine sind vorgesehen:

 

 

 

Jahrgang 4: 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr

 

Jahrgang 3: 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr

 

Jahrgang 2: 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr

 

Jahrgang 1: 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr

 

 

 

Falls Sie zu diesen Zeiten die Lernpakete nicht abholen können, ist dieses Montag nachmittags von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr möglich.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 


23.01.2021: Informationen zu den Zeugnissen

 

 

Die Zeugnisse für den 3. und 4. Jahrgang werden am Freitag, den 29.01.2021 von den Klassenlehrern ausgegeben. Die Ausgabe wird jahrgangsweise am Fenster des Musikraumes unter den bekannten Hygienevorgaben stattfinden.

 

Folgende Ausgabetermine sind vorgesehen:

 

 

 

Klasse 3a: 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr

 

Klasse 3b: 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr

 

Klasse 4a: 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr

 

Klasse 4b: 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr

 

 

 

Die Anmeldescheine für die Anmeldung an den weiterführenden Schulen werden mit den Zeugnissen ausgegeben.

 

Falls Sie die Zeugnisse zu den geplanten Zeiten nicht abholen können, ist dieses auch am Montag, den 01.02.2021 bei der Materialausgabe möglich. Wenn Sie noch Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit den Klassenlehrern/Klassenlehrerinnen in Verbindung.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 


18.01.2021: Mwambao-Aktion Verkauf von Anteilsscheinen

 

wir freuen uns, dass wir bei unserer vorweihnachtlichen Aktion 140 Anteilsscheine verkaufen konnten und den Betrag von 1400€ an Frau Rohden weiterleiten konnten. Somit ist die Versorgung der Kinder an der Mwambao-School mit Porridge für die ersten Monate des Jahres gesichert. Der Verkauf der Anteilsscheine an der Marienschule wird während des gesamten Jahres weitergeführt.

 

Vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung auch im Namen von Frau Rohden und der Mwambao-School.

 

Es grüßt Sie herzlich

 

das Team der Marienschule

 


07.01.2021: Information zur Schulschließung und zum Distanzunterricht nach den Weihnachtsferien

 

 

Liebe Eltern,

 

wir wünschen Ihnen ein gesundes und gutes neues Jahr und hoffen, Sie hatten in den Ferien ein paar schöne Tage.

 

Wie Sie sicher aus der Presse erfahren haben, findet kein Unterricht vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 statt.

 

Laut Ministerium sind alle Eltern aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil die Schule pandemiebedingt geschlossen ist.

 

In dringenden Fällen können Sie bei Bedarf eine Notbetreuung in Anspruch nehmen. Dieses müssen Sie schriftlich beantragen. Das Formular hierfür finden Sie im Anhang an diese Information oder unter "Downloads". Um uns Planungssicherheit zu geben, teilen Sie dieses bis Freitag, den 08.01.2021 bis 12.00 Uhr über I-Serv dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin mit.

 

Wir möchten Sie eindringlich bitten, Ihr Kind nur dann in die Notbetreuung zu schicken, wenn es absolut notwendig ist. Es handelt sich lediglich um eine Betreuung, es findet kein Unterricht statt.

 

Ab Montag, den 11.01.2021 findet Distanzunterricht (Unterricht von zu Hause) statt. Folgende Punkte bitten wir Sie, zu beachten:

 

 

 

Kontakte mit Lehrkräften / Rückmeldung

 

Die Kommunikation zwischen Lehrkräften, Schülern und Eltern findet per I-SERV oder Telefon (telefonischer Kontakt über das Sekretariat) statt.

 

 

Wochenpläne

 

Die Schülerinnen und Schüler erhalten jede Woche Montag einen neuen Wochenplan, der verbindlich im Laufe der Woche bearbeitet werden soll. Für jedes Kind liegt ein Materialpaket an der Schule bereit. Sie können das Paket auf dem Schulhof wie folgt abholen:

 

Klasse 1a und 1b montags 10.00 Uhr bis 10.30 Uhr

 

Klasse 2a und 2b montags 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Klasse 3a und 3b montags 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr

 

Klasse 4a und 4b montags 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Für Geschwisterkinder können die Materialpakete zu einer Uhrzeit abgeholt werden. Falls Sie in diesem Zeitfenster nicht können, besteht für alle Klassen an jedem Montagnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr die Möglichkeit, dieses zu bekommen.

 

Bearbeitete Aufgaben geben Sie zur Kontrolle zur gleichen Zeit ab.

 

 

 

 

Leistungsbewertung

 

Die Lehrkräfte bewerten das Arbeiten der Kinder im Distanzlernen. Bis Ende Januar werden keine Klassenarbeiten geschrieben.

 

 

Rolle der Eltern im Distanzunterricht

 

Die Eltern sollen Ihre Kinder darin unterstützen, ihren Tagesablauf zu strukturieren und stellen ihnen die notwendigen Arbeitsmaterialien bereit. Die Kinder sollen die Aufgaben möglichst selbstständig bearbeiten. Bei Fragen können Sie sich über I-SERV oder Telefon mit den Lehrkräften in Verbindung setzen. Bitte vergewissern Sie sich, dass ihr Kind die gestellten Aufgaben erledigt. Uns ist es sehr wichtig, den Kontakt zu Ihnen und den Kindern kontinuierlich aufrecht zu erhalten.

 

Es ist uns bewusst, dass dieses eine große Herausforderung und Belastung für alle Kinder und Eltern ist. Vielen Dank, dass Sie alle Entscheidungen der Regierung mittragen und verantwortungsvoll damit umgehen.

 

Ich wünsche Ihnen trotzdem eine gute und gesunde Zeit!

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 

 

 

 

Download
Anmeldung zur Notbetreuung
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

11.12.2020: Information zum Aussetzen der Präsenzpflicht

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

sicherlich haben Sie alle in den zurückliegenden Tagen die Entwicklung der Infektionszahlen verfolgt. Bislang ist es nicht nachhaltig gelungen, die zweite Welle der Corona-Infektionen zu brechen. Daher müssen weitergehende Maßnahmen getroffen werden.

 

Das Schulministerium hat uns soeben mitgeteilt, dass als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung daher ab Montag, den 14. Dezember 2020, folgende Regelungen gelten:

 

 

  • In den Jahrgängen 1 bis 7 können die Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.
  • Eltern zeigen der Schule gegenüber schriftlich an, ob sie davon Gebrauch machen wollen.
  • Eltern geben dabei an, ab wann die Schülerinnen und Schüler ins Distanzlernen wechseln wollen.
  • Beginn ist frühestens der 14. Dezember, Ende der 18. Dezember.
  • Ein Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht ist NICHT möglich!
  • Die Schulpflicht wird hierdurch nicht ausgesetzt.

 

Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer über IServ mit, ob und ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt.

 

Wir werden den Kindern in der kommenden Woche im Verlauf des Montags über IServ einen Wochenplan zur Verfügung stellen. Seien Sie sicher, dass im Präsenzlernen die gleichen Aufgaben bearbeitet werden, wie im Distanzlernen. Somit haben alle Kinder die gleichen Bedingungen.

 

Die bereits getroffenen Regelungen für den 21. und 22. Dezember gelten fort UND greifen außerdem für den 7. und den 8. Januar 2021. An allen vier Tagen findet also kein Unterricht statt.

 

Bedenken Sie bitte, dass im Sinne einer Kontaktreduzierung vor Weihnachten es wünschenswert ist, auf möglichst viele Kontakte zu verzichten und wägen Sie genau ab, ob Ihr Kind die Schule besuchen soll.

 

Trotz der schwierigen Zeit wünsche ich Ihnen und Ihren Familien auch im Namen des gesamten Kollegiums eine friedvolle Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund.

 

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 


23.11.2020: Information zum Beginn der Weihnachtsferien

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie sicher der Presse entnommen haben, beginnen die Weihnachtsferien in NRW bereits zwei Tage früher, d.h. unterrichtsfreie Tage sind am Montag den 21. und am Dienstag, den 22. Dezember 2020.

 

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

 

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

 

In dringenden Fällen können Sie bei Bedarf eine Notbetreuung in Anspruch nehmen. An diesen Tagen findet kein Unterricht statt.

 

Dieses müssen Sie schriftlich beantragen.  Dafür steht Ihnen hier ein Formular zur Verfügung:

 

Download
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten
Adobe Acrobat Dokument 665.8 KB

Bitte stellen Sie den Antrag rechtzeitig, um uns Planungssicherheit zu geben.

 

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst den Zeitrahmen bis 15.00 Uhr.

 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Team der Marienschule


20.11.2020: Informationen zum Hallensport

Informationen zum Schulsport

 

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

 

wie Sie sicher bereits der Presse entnommen haben, findet ab Montag, den 23.11.2020 der Sportunterricht in den Ahlener Schulen vorerst nicht mehr in den Sporthallen statt.

 

Darauf hat sich die Stadt Ahlen trägerübergreifend mit den Schulleitungen verständigt und folgt damit einer Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes. Die Stadt begründet den Schritt damit, dass die Covid-19-Fallzahlen nicht in der Weise zurückgegangen seien, wie man es sich wünsche. Der Verzicht auf den Hallensport soll dazu beitragen, den Präsenzunterricht an den Schulen nicht zu gefährden.

 

Bei gutem Wetter werden wir versuchen, den Kinder Bewegungspausen auf dem Schulhof zu ermöglichen.

 

 

 

Wir wünschen Ihnen ein erholsames Wochenende und bleiben Sie gesund!

 

 

 

Das Team der Marienschule

 


11.11.2020: Informationen zu den weiterführenden schulen

Liebe Eltern,

 

aufgrund der aktuellen Corona-Lage, können im Moment keine Informationsveranstaltungen zu den weiterführenden Schulen stattfinden.

 

Deswegen bekommen Sie einige Informationen über die Schulen von der Stadt Ahlen auf diesem Weg.

 

Laden Sie sich einfach die folgende Präsentation herunter:

Download
Informationen zu den weiterführenden Schulen in Ahlen
PowerPoint-Präsentation
Weiterf_Schulen_Ahlen_2020.ppt
Microsoft Power Point Präsentation 1.3 MB

 

 

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Das Team der Marienschule


23.10.2020: Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien

 

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

 

 

ich hoffe, Ihre Familien haben erholsame Ferien hinter sich gebracht und Sie sind gesund. Wir freuen uns, dass der Schulbetrieb nach den Herbstferien im Präsenzunterricht weitergeführt werden kann.

 

Ich möchte Ihnen kurz einige Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien geben:

 

  • Sollten Sie in den Ferien in ein ausländisches Risikogebiet gereist sein, bitte ich darum, die Schule oder den/die Klassenlehrer/in darüber zu informieren. Erst nachdem das Gesundheitsamt schriftlich die Quarantäne aufgehoben hat und der Klassenlehrer diesen Brief von Ihnen erhalten hat darf Ihr Kind wieder zur Schule kommen.         (Informationen gibt es unter: https://www.mags.nrw/coronavirus)
  • Der Schulalltag für Ihre Kinder ist genauso organisiert wie vor den Herbstferien (Schulbeginn, Pausen, Masken, Stundenplan, Unterrichtsende, Strukturen der OGGS/ÜMI).
  • Für den Sportunterricht dürfen wir nun wieder die Turnhalle nutzen. Bitte geben Sie den Kindern auch hier wärmere/ längere Sportsachen mit. Es kann aber auch sein, dass wir nur die Hallenschuhe anziehen und in der Straßenbekleidung uns etwas in der Turnhalle bewegen werden.
  • Aufgrund der hohen Fallzahlen an COVID-19 Erkrankungen in Ahlen, hat der Bürgermeister eine Allgemeinverfügung verfasst. Kinder der Grundschulen dürfen Ihre Maske nur am Platz abnehmen.
  • Es soll in den Klassen mindestens alle 20 Minuten gelüftet werden. Dadurch ist damit zu rechnen, dass es in den Klassenräumen zeitweise sehr kühl wird. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder warm angezogen und mit einem Schal ausgestattet zur Schule kommen (am besten im „Zwiebellook“).

 

 

Jetzt wünsche ich Ihnen noch ein erholsames Wochenende und hoffe auf einen gesunden Schulstart am Montag.

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 


02.10.2020: Information zur Maskenpflicht

 

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

ab dem 1. Oktober 2020 gilt laut Ministerium NRW für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbands im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr.

 

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen in Ahlen möchten wir uns im Sinne aller Kinder und Lehrkräfte dafür aussprechen, die alte Regelung weiterhin beizubehalten. Die Kinder haben sich in den letzten Wochen gut daran gewöhnt und halten die Regeln verlässlich ein.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bei unserer Empfehlung.

 

 

Das Team der Marienschule

 


Informationsabend zum Schulanfang 2021

Liebe Eltern der Schulanfänger 2021,

 

 

die Anmeldung der Lernanfänger für das Schuljahr 20201/22 findet in der Marienschule am 02. November und am 03. November 2020 statt. Schulpflichtig zum Schuljahresbeginn 2021 werden lt. Schulgesetz alle Kinder, die bis zum Beginn des 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben. Der frühe Anmeldetermin ermöglicht, rechtzeitig das „Entwicklungsfenster“ eines jeden Kindes in den für das Lernen grundlegenden Bereichen einzuschätzen, um auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit von Elternhaus, Kindertagesstätte und Schule konkrete Fördermöglichkeiten zu prüfen.

 

 

Im Rahmen eines Informationsabends möchte ich Ihnen unsere Schule und die Grundzüge unseres pädagogischen Konzepts vorstellen, Ihnen Informationen zum Schulanfang geben und Ihre Fragen beantworten. Auch können Sie bereits einen Termin für die Anmeldung vereinbaren.

 

 

Unser Informationsabend zum Thema Schulanfang, 

zu dem ich Sie herzlich einlade, findet statt

 

 

am Montag, 28.09.2020, um 18.00 Uhr in der Marienschule.

 

 

 

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Stephanie Hallermann (Schulleiterin)


04.08.2020: Update zur corona-krise

 

 

Hinweise zum geplanten Ablauf des Unterrichts nach den Sommerferien

 

wir freuen uns, dass wir nach den Ferien Ihre Kinder wieder an unserer Schule begrüßen dürfen.

 

Der Alltag hat sich für uns alle sehr verändert und auch der Schulalltag wird weiterhin ganz anders und befremdlich sein. Wir werden versuchen, ihn für Ihr Kind gut zu gestalten, so dass es sich wohlfühlt.

 

Der Unterricht für die Jahrgänge 2-4 endet von Mittwoch, den 12.08. – Freitag , den 14.08.2020 um 11.30 Uhr. Ihr Kind erhält am Freitag, den 14.08.2020 den Stundenplan über die Elternpost.

 

Die kommenden Erstklässler werden separat über einen Brief über den Einschulungstag und den weiteren Ablauf informiert.

 

Wie Sie sicher der Presse entnommen haben, findet in NRW Regelunterricht mit voller Stundenzahl statt. An den Schulen im Primarbereich besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Sobald die Kinder sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet, dürfen Sie ihren Mund-Nasen-Schutz absetzen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich die Maske bei sich trägt.

 

Um den Unterrichtsbeginn zu entzerren, beginnt der Unterricht in der Zeit zwischen 7.50 Uhr und 8.15 Uhr mit einem offenen Anfang. Bitte nutzen Sie dieses Zeitfenster, um Ansammlungen zu vermeiden und achten Sie darauf, dass das Schulgelände erst ab 7.45 Uhr geöffnet ist.

 

Die OGGS findet zu den gewohnten Zeiten Montag - Donnerstag bis 16.30Uhr und Freitag bis 15.00Uhr statt.

 

Ist Ihr Kind erkrankt, melden Sie es bitte vor Unterrichtsbeginn wie gewohnt telefonisch im Sekretariat ab. Nach § 43 Absatz 2 Satz 1 des SCHulG empfehlen wir Ihnen, dass ihr Kind auch bei einem Schnupfen ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt ihr Kind wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

 

Bei Vorerkrankungen des Kindes entscheiden Sie als Eltern, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Eine Rücksprache mit einem Arzt wird empfohlen. Bitte teilen Sie dieses zeitnah schriftlich der Schule mit. Besucht Ihr Kind die Schule voraussichtlich länger als 6 Wochen nicht, benötigen wir ein ärztliches Attest.

 

Ein gelungener Schulalltag kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten verlässlich die allgemeinen Hygienevorschriften und Verhaltensregeln beachten.

 

Uns ist bewusst, dass diese Regeln für Kinder eine besondere Herausforderung sind. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe und Unterstützung dringend angewiesen. Dafür schon einmal vielen Dank.

 

Wir hoffen sehr, dass wir alle Kinder nach den Ferien in der Schule wiedersehen. Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

 

Es grüßt Sie herzlich

 

das Team der Marienschule

 

 


24.06.2020: Update zur corona-krise

Liebe Eltern,

leider endet unser Schuljahr schon zwei Tage eher als geplant. Durch die Corona-Pandemie war es für alle Beteiligten ein Schuljahr mit großen Herausforderungen. Besonders der Abschied von unseren Viertklässlern konnte nicht so wie geplant stattfinden. Das bedauern wir alle sehr. Rückblickend möchte ich mich bei Ihnen für die Unterstützung, Flexibilität und Ihr Verständnis bedanken. Leider kann ich Ihnen momentan keine konkreten Informationen zum kommenden Schuljahr geben. Bislang gehen wir davon aus, dass normaler Regelbetrieb erfolgt. Bitte schauen Sie zum Ferienende auf unsere Homepage, da wir dort immer Aktuelles veröffentlichen. 

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien. Den Viertklässlern wünschen wir einen guten Start an der weiterführenden Schule! Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen   
Stephanie Hallermann


23.06.2020: Update zur Corona-Krise

 

Liebe Eltern der Marienschule,

 

 

 

wie Sie sicherlich genau wie wir, aus der Presse erfahren haben, werden die Schulen im Kreis Warendorf nur noch morgen, Mittwoch, 24.06.2020, öffnen. Das finde ich sehr schade!!!

 

Am Donnerstag und am Freitag sind alle Schulen im Kreis Warendorf geschlossen.

 

Alle Kinder erhalten am Mittwoch, den 24.06.2020, die Zeugnisse. Der Unterricht findet wie folgt statt:

 

Klasse 1 und 2: 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

 

Klasse 3: 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

 

Klasse 4: 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

 

Die Kinder bringen bitte Ihren Tornister mit und eine Hülle für das Zeugnis.

 

Die OGGS findet für die angemeldeten Kinder am Mittwoch statt.

 

Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen morgen nicht zur Schule kommen, haben Sie die Möglichkeit das Zeugnis morgen (Mittwoch) am Tor abzuholen. Bitte melden Sie sich dann unbedingt vorher telefonisch bei uns!

 

 

 

Im Namen des gesamten Kollegiums wünsche ich allen schöne Ferien. Versuchen Sie sich zu erholen und bleiben Sie gesund!

 

 

 

Herzliche Grüße

 

Stephanie Hallermann

 

 

 


18.06.2020: Elternbrief zum Schuljahresende

 

Liebe Eltern,

 

 

in wenigen Tagen geht das Schuljahr zu Ende. Durch die Corona-Pandemie war es für alle Beteiligten ein Schuljahr mit großen Herausforderungen. Rückblickend möchte ich mich bei Ihnen für die Unterstützung, Flexibilität und Ihr Verständnis bedanken. Leider kann ich Ihnen momentan keine konkreten Informationen zum kommenden Schuljahr geben. Bislang gehen wir davon aus, dass normaler Regelbetrieb erfolgt. Bitte schauen Sie zum Ferienende auf unsere Homepage, da wir dort immer Aktuelles veröffentlichen. Hier eine Übersicht über die letzten Schultage:

 

Donnerstag, 25.06.2020:

 

Die Kinder aller Jahrgänge erhalten ihre Zeugnisse.

 

 

Freitag, 26.06.2020:

 

LETZTER SCHULTAG VOR DEN SOMMERFERIEN

 

 

Abschlussgottesdienst und Verabschiedung der Kinder des 4. Jahrgangs

 

Die Eltern der Viertklässler wurden über den genauen Ablauf informiert.

 

 

10.45 Uhr UNTERRICHTSSCHLUSS für die Kinder aller Klassen

 

Die Betreuungsmaßnahmen enden am Donnerstag, den 25.06.2020.

 

 

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist am Mittwoch, 12.08.2020.

 

Der Unterricht beginnt voraussichtlich um 8.00 Uhr und endet um 11.30 Uhr.

 

Auch am Donnerstag, 13.08.2020, und am Freitag, 14.08.2020, endet der Unterricht voraussichtlich um 11.30 Uhr.

 

 

Aufgrund des Lockdowns fielen leider die Mwambao Tage und einige Waffelaktionen aus. Dennoch konnten wir Frau Rohden durch den stattgefundenen Waffelverkauf 1580€ zur Unterstützung der Mwambao School übergeben. Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Auch Tansania ist vom Corona-Virus stark betroffen. Die Schulen hatten monatelang geschlossen und die ärztliche Versorgung ist denkbar schlecht. So hoffen wir, durch unsere Spende wenigstens einen kleinen Beitrag zur Versorgung der Schüler der Mwambao School beitragen zu können.

 

 

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien. Den Viertklässlern wünschen wir einen guten Start an der weiterführenden Schule! Bleiben Sie gesund!

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Das Team der Marienschule


08.06.2020: Update zur corona-Krise

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Marienschule,

 

mit der 23. Schulmail des Ministeriums wurde verfügt, dass ab Montag, dem 15.06.2020, der Regelbetrieb an den Grundschulen Nordrhein-Westfalens wieder stattfinden kann.

 

Alle Schülerinnen und Schüler werden bis zu den Sommerferien in ihrem Klassenverband, einer konstanten Lerngruppe, unterrichtet. Abstandsregeln und Mund-Nasenschutzpflicht entfallen im Klassenraum.

 

Bitte beachten Sie, dass ihr Kind auch bei leichten Krankheitssymptomen unbedingt zu Hause bleiben muss. Wir empfehlen, bei Erkältungssymptomen einen Arzt zu kontaktieren.

 

An unserer Schule findet aufgrund der Buskinder kein gestaffelter Schulanfang statt. Alle Kinder kommen wie üblich um 8 Uhr zur Schule und stellen sich wie in den letzten Tagen schon geübt auf dem Schulhof auf. Auf dem Schulhof zu Unterrichtsbeginn und in unseren Schulfluren herrscht weiterhin Maskenpflicht! Für Eltern und alle anderen Personen ist das Betreten des Schulhofs und der Schule weiterhin untersagt und nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

 

Um eine „Durchmischung“ der Lerngruppen zu verhindern, finden gestaffelte Pausenzeiten statt.

 

Für die Jahrgänge 1 und 2 findet der Unterricht an jedem Tag von 8.00 - 11.30 Uhr statt.

 

Für den dritten Jahrgang gelten folgende Unterrichtszeiten: Montags, dienstags, donnerstags 8.00 - 11.30 Uhr; mittwochs und freitags 8.00 - 12.30 Uhr.

 

Für den vierten Jahrgang gelten folgende Unterrichtszeiten: Montags, dienstags, donnerstags 8.00 – 12.30 Uhr; mittwochs und freitags 8.00 - 11.30 Uhr.

 

Am letzten Schultag, Freitag, dem 26.06.2020, endet der Unterricht für die Klassen 1, 2 und 3 um 10.45 Uhr. Der Bus fährt nach der dritten Stunde. Für die 4. Klassen findet ein Gottesdienst in der Marienkirche statt, zu den Zeiten, die Ihnen schon mitgeteilt wurden.

 

Die Zeugnisausgabe findet für alle Jahrgänge am Donnerstag, den 25.06.2020 statt.

 

Laut Aussage des Ministeriums findet auch die OGGS statt. Bitte überlegen Sie, ob Sie dieses Angebot nutzen möchten, da es sich aufgrund der beengten Raumverhältnisse äußerst schwierig darstellt, die Lerngruppen zu trennen und auch minimale Hygienevorgaben einzuhalten.

 

Wir wünschen allen Eltern und Schülern nach diesem ereignisreichen Halbjahr noch einemöglichst entspannte Zeit bis zu den Sommerferien.

 

 

Ihr TEAM der Marienschule


28.05.2020: Update zur Corona-Krise

 

Informationen zu den Zeugnissen

 

 

Die besonderen Umstände der Corona-Pandemie haben es erforderlich gemacht, dass der Landtag am 30. April 2020 das Gesetz zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2020 (Bildungssicherungsgesetz) beschlossen und der Ausschuss für Schule und Bildung der befristeten Änderungen von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen zugestimmt hat.

 

 

Kern der auf dieses Schuljahr begrenzten Änderung ist, dass die Schülerinnen und Schüler auch dann in die Klassen 3, 4, und 5 versetzt werden, wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind. Ferner bezieht sich die Leistungsbeurteilung in den Klasse 3 und 4 am Ende dieses Schuljahres ausnahmsweise nicht nur auf das 2. Halbjahr, sondern auf das gesamte Schuljahr.

 

 

Für unsere Schule sind folgende Ausgabetermine vorgesehen:

 

 

Jahrgangsstufe 1: 22.06.2020

 

Jahrgangsstufe 2: 23.06.2020

 

Jahrgangsstufe 3: 24.06.2020

 

Jahrgangsstufe 4: 25.06.2020

 

 

Die Zeugnisse werden den Schülerinnen und Schülern mitgegeben. Falls Sie noch Fragen haben, können Sie uns jederzeit erreichen.

 


25.05.2020: Update zur Corona-Krise

Liebe Eltern,


zwei Wochen Präsenzunterricht mit wechselnden Jahrgängen in unserer Schule waren sowohl für die Kinder, für Sie als auch für uns eine große Herausforderung. Viele Kinder in unserer Notbetreuung, eine große Klassenstärke sowie Vorgaben des Hygieneschutzes und die vorgegebenen Abstandsregeln in den Klassenräumen ermöglichen uns leider täglich nur drei Stunden Unterricht. Sicherlich ist es im Interesse aller, dass wir auf die Umsetzung der hygienischen Vorgaben großen Wert legen.
Seien Sie versichert, dass wir uns große Mühe geben, Ihre Kinder in dieser schwierigen Zeit bestmöglich zu begleiten. Wenn Sie Beratung oder Kontakt wünschen, können Sie uns über das Sekretariat telefonisch erreichen oder uns eine E-Mail über IServ schreiben. Wir werden Sie zeitnah kontaktieren.
Über den Abschluss dieses Schuljahres und den Beginn des neuen Schuljahres können wir zurzeit keine Informationen geben, da wir auf weitere Vorgaben des Landes warten. Alle Schulmails des Landes NRW sind auf der Homepage des Ministeriums (www.schulministerium.nrw.de) auch für Eltern einsehbar. Wir werden Sie über neue Informationen umgehend informieren.
Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!
Es grüßt Sie herzlich


das Team der Marienschule


07.05.2020: Update zur Corona-Krise

 

Hinweise zum geplanten Ablauf der Wiederaufnahme des Unterrichts

 

Wir freuen uns, dass wir nach langer Zeit Ihre Kinder wieder an unserer Schule begrüßen dürfen.

 

Der Alltag hat sich für uns alle sehr verändert und auch der Schulalltag wird zunächst ganz anders und befremdlich sein. Wir werden versuchen, ihn für Ihr Kind gut zu gestalten, so dass es sich wohlfühlt.

 

Der Unterricht für die Jahrgänge 1-4 wird in einem „rollierenden" System ab dem 11.05.2020 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.45 Uhr durchgeführt. Im Folgenden die Übersicht der Präsenztage der einzelnen Jahrgangsstufen:

 

Jahrgang 1

 

Jahrgang 2

Jahrgang 3

Jahrgang 4

Montag, 11.05.2020

 

Dienstag, 12.05.2020

 

Mittwoch, 13.05.2020

 

Donnerstag, 14.05.2020

 

Freitag, 15.05.2020

 

Montag, 18.05.2020

 

Dienstag, 19.05.2020

 

Mittwoch, 20.05.2020

 

Montag, 25.05.2020

 

Dienstag, 26.05.2020

 

Mittwoch, 27.05.2020

 

Donnerstag, 28.05.2020

 

 

Freitag, 29.05.2020

 

Mittwoch, 03.06.2020

 

Donnerstag, 04.06.2020

 

Freitag, 05.06.2020

 

Montag, 08.06.2020

 

Dienstag, 09.06.2020

 

Mittwoch, 10.06.2020

 

Montag, 15.06.2020

 

Dienstag, 16.06.2020

 

Mittwoch, 17.06.2020

 

Donnerstag, 18.06.2020

 

Freitag, 19.06.2020

 

Montag, 22.06.2020

 

Dienstag, 23.06.2020

 

Mittwoch, 24.06.2020

 

Donnerstag, 25.06.2020

 

 

 

 

Freitag, 26.06.2020

 

 

 

 

Ist Ihr Kind erkrankt, melden sie es bitte vor Unterrichtsbeginn wie gewohnt telefonisch im Sekretariat ab. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind auch bei leichten Krankheitssymptomen unbedingt zuhause bleiben muss. Wir empfehlen, bei Erkältungssymptomen einen Arzt zu kontaktieren.

 

Bei Vorerkrankungen des Kindes entscheiden Sie als Eltern, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Bitte nehmen Sie in diesem Fall umgehend Kontakt mit der Schule auf.

 

Ein gelungener Start in der Schule kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten sich verlässlich an die allgemeinen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen halten. Außerdem gelten für den Schulbetrieb noch besondere Verhaltensregeln, die alle Beteiligten beachten müssen.

 

Uns ist bewusst, dass diese Regeln für Kinder eine besondere Herausforderung sind. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe und Unterstützung dringend angewiesen. Dafür schon einmal vielen Dank.

 

Die wichtigsten Regeln fassen wir wie folgt zusammen und bitten Sie, diese mit Ihrem Kind zu besprechen und einzuüben.

 

Maskenpflicht

In der Marienschule gilt eine Maskenpflicht für den Aufenthalt in den Fluren und auf dem Schulhof, da hier die Einhaltung des Abstandes besonders schwierig ist. Während des Unterrichts können die Kinder an ihrem Sitzplatz die Masken abnehmen. Allerdings können die Masken freiwillig auch im Unterricht getragen werden. Jedes Kind bringt seine eigene Maske mit. Bitte üben Sie den richtigen Umgang zuhause und geben Ihrem Kind eine Tüte oder Box zur hygienischen Aufbewahrung der Maske mit in die Schule.

Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende

Der Unterricht findet in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.45 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass die Busse zu dieser Zeit nicht fahren. Die OGGS ist durch die Notbetreuung komplett ausgelastet, so dass keine weiteren Kinder aus dem Präsenzunterricht im Anschluss betreut werden können.

Der Zugang zum Schulhof erfolgt ab 7.50 Uhr an den Toren. Die Lehrkräfte lassen jedes Kind einzeln auf den Schulhof. Eltern dürfen das Schulgelände nicht betreten.

Die Kinder stellen sich an zugewiesenen Aufstellpunkten auf dem Schulhof auf. Dabei sind die Abstandsregelungen dringend einzuhalten.

Die Kinder werden ab 10.45 Uhr gruppenweise aus dem Schulgebäude entlassen und verlassen umgehend das Gelände.

Im Schulgebäude sind besonders in den Treppenhäusern Wege markiert, die das Einhalten der Abstandsregeln ermöglichen. Im Schulgebäude gilt Rechtsverkehr.

Lerngruppen statt Klassen

Jede Klasse wird in Gruppen mit höchstens 9 Kindern eingeteilt. Eine Änderung der Gruppen ist nicht möglich. Jede Lerngruppe wird von einer festen Lehrkraft bzw. einem festen Team unterrichtet. Leider ist es aufgrund der strengen Vorgaben nicht möglich, dass alle Kinder durch ihre Klassenlehrerinnen oder eine bekannte Lehrkraft aus dem Fachunterricht unterrichtet werden.

Klassenraum

Die Kinder haben in den Klassenräumen feste Sitzplätze. Sie lassen ihre Straßenschuhe an und nehmen ihre Jacke mit an den Platz.

Während der gesamten Unterrichtszeit müssen die Kinder an ihrem Platz sitzen bleiben. Die einzige Ausnahme ist der Gang zum Waschbecken, um sich die Hände zu waschen. Dies wird den Kindern im Laufe des Vormittags immer wieder ermöglicht.

An den Plätzen wird auch gefrühstückt. Bitte geben Sie Ihrem Kind wie gewohnt ein ausreichendes Frühstück und Getränke mit. Eine Kakaobestellung ist nicht möglich. Die Kinder dürfen sich gegenseitig nichts von ihrem Frühstück abgeben.

Arbeitsmaterial

Ihr Kind benötigt für die Schule wie gewohnt den Tornister mit allen Arbeitsmaterialien. Bitte überprüfen Sie die Materialien auf Vollständigkeit und Ordnung. Es ist nicht möglich, dass die Kinder sich untereinander Stifte, Schere, Klebe o. ä. ausleihen.

Toiletten

Es gibt regelmäßig gemeinsame Pausen, in denen die Kinder zur Toilette gehen können. Ein Gang zur Toilette während des Unterrichts sollte vermieden werden. Jeder Lerngruppe ist eine eigene Toilettenkabine zugewiesen. Die Toilettenräume dürfen jeweils von nur einem Kind betreten werden.

Pausen

Die Lerngruppen gehen zeitversetzt in die Pausen auf den Schulhof. Auch in den Pausen sind die Abstandsregelungen einzuhalten. Die Kinder können eigenes Spielzeug für die Pause mitbringen, mit dem sie sich einzeln auf dem Schulhof beschäftigen können. Das Mitbringen elektrischer Geräte ist untersagt.

Konsequenzen bei

Nichteinhaltung der Regeln

Uns ist klar, dass viele Kinder Schwierigkeiten haben werden, diese strengen Regeln über den ganzen Schulmorgen einzuhalten. Trotzdem müssen wir im Sinne aller auf die Einhaltung dieser Regeln bestehen.

Hält ein Kind sich trotz Erinnerung nicht an die vorgegebenen Verhaltensregelungen, werden wir es an diesem Tag vom Unterricht ausschließen. Sie haben in diesem Fall die Pflicht, nach einem Telefonat Ihr Kind unverzüglich abzuholen. Falls sich das Fehlverhalten wiederholt, ist auch ein mehrtägiger Ausschluss vom Unterricht möglich.

Notfallnummer

Um Sie während der Unterrichtszeit erreichen zu können, benötigen wir eine aktuelle, gültige Telefonnummer. Es ist wichtig, dass wir Sie im Falle eines Notfalls, Unfalls, Beobachtung von Krankheitssymptomen oder Regelverstößen jederzeit erreichen können.

Lernaufgaben über Homepage

Bitte schauen Sie weiterhin regelmäßig auf die Homepage. Wir werden erst einmal die Kinder auf diesem Weg mit Lernaufgaben weiterhin versorgen.

 

 

 

Diese Verhaltensregeln gelten für alle Lerngruppen, die voraussichtlich bis zu den Sommerferien die Schule wieder besuchen. Sie erhalten per Post genauere Informationen über die Zuweisung Ihres Kindes zu einer Lerngruppe und den Unterrichtszeiten. Wir bemühen uns, Ihnen über unsere Homepage neue Informationen möglichst schnell zukommen zu lassen.

 

Wir hoffen sehr, dass wir alle Kinder bald in der Schule wiedersehen. Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

 

Es grüßt Sie herzlich

 

das Team der Marienschule

 

 

 


 

Hinweise zum geplanten Ablauf der Wiederaufnahme des Unterrichts

 

Nach jetzigem Stand beginnt die Schule für die Viertklässler am Donnerstag, den 7.5.2020 und findet in der Zeit von 08.00 Uhr bis 10.45 Uhr (3 Schulstunden) statt. Der Wiederbeginn für die anderen Jahrgänge steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

 

Unter Vorbehalt der Ergebnisse aus der noch ausstehenden Beratung zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 06.05.2020 sollen ab dem 11.05.2020 in einem
tageweise „rollierenden" System die Kinder der Jahrgangsstufen 1-4 wieder in „ihre" Schulen gehen können.

 

Hierzu werden wir Sie auf unserer Homepage fortlaufend informieren.

 

Ist Ihr Kind erkrankt, melden sie es bitte vor Unterrichtsbeginn wie gewohnt telefonisch im Sekretariat ab. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind auch bei leichten Krankheitssymptomen unbedingt zuhause bleiben muss. Wir empfehlen, bei Erkältungssymptomen einen Arzt zu kontaktieren.

 

Bei Vorerkrankungen des Kindes entscheiden Sie als Eltern, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Bitte nehmen Sie in diesem Fall umgehend Kontakt mit der Schule auf.

 

Ein gelungener Start in der Schule kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten sich verlässlich an die allgemeinen Hygienevorschriften und Abstandsregelungen halten. Außerdem gelten für den Schulbetrieb noch besondere Verhaltensregeln, die alle Beteiligten beachten müssen.

 

Uns ist bewusst, dass diese Regeln für Kinder eine besondere Herausforderung sind. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe und Unterstützung dringend angewiesen. Dafür schon einmal vielen Dank.

 

Die wichtigsten Regeln fassen wir wie folgt zusammen und bitten Sie, diese mit Ihrem Kind zu besprechen und einzuüben.

 

Maskenpflicht

In der Marienschule gilt eine Maskenpflicht für den Aufenthalt in den Fluren und auf dem Schulhof, da hier die Einhaltung des Abstandes besonders schwierig ist. Während des Unterrichts können die Kinder an ihrem Sitzplatz die Masken abnehmen. Allerdings können die Masken freiwillig auch im Unterricht getragen werden. Jedes Kind bringt seine eigene Maske mit. Bitte üben Sie den richtigen Umgang zuhause und geben Ihrem Kind eine Tüte oder Box zur hygienischen Aufbewahrung der Maske mit in die Schule.

Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende

Der Unterricht findet in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.45 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass die Busse zu dieser Zeit nicht fahren. Die OGGS ist zur Zeit durch die Notbetreuung komplett ausgelastet, so dass keine weiteren Kinder aus dem Präsenzunterricht im Anschluss betreut werden können. Der Zugang zum Schulhof erfolgt ab 7.50 Uhr an den Toren. Die Lehrkräfte lassen jedes Kind einzeln auf den Schulhof. Eltern dürfen das Schulgelände nicht betreten.

Die Kinder stellen sich an zugewiesenen Aufstellpunkten auf dem Schulhof auf. Dabei sind die Abstandsregelungen dringend einzuhalten.

Die Kinder werden ab 10.45 Uhr gruppenweise aus dem Schulgebäude entlassen und verlassen umgehend das Gelände.

Im Schulgebäude sind besonders in den Treppenhäusern Wege markiert, die das Einhalten der Abstandsregeln ermöglichen. Im Schulgebäude gilt Rechtsverkehr.

Lerngruppen statt Klassen

Jede Klasse wird in Gruppen mit höchstens 9 Kindern eingeteilt. Eine Änderung der Gruppen ist nicht möglich. Jede Lerngruppe wird von einer festen Lehrkraft bzw. einem festen Team unterrichtet. Leider ist es aufgrund der strengen Vorgaben nicht möglich, dass alle Kinder durch ihre Klassenlehrerinnen oder eine bekannte Lehrkraft aus dem Fachunterricht unterrichtet werden.

Klassenraum

Die Kinder haben in den Klassenräumen feste Sitzplätze. Sie lassen ihre Straßenschuhe an und nehmen ihre Jacke mit an den Platz.

Während der gesamten Unterrichtszeit müssen die Kinder an ihrem Platz sitzen bleiben. Die einzige Ausnahme ist der Gang zum Waschbecken, um sich die Hände zu waschen. Dies wird den Kindern im Laufe des Vormittags immer wieder ermöglicht.

An den Plätzen wird auch gefrühstückt. Bitte geben Sie Ihrem Kind wie gewohnt ein ausreichendes Frühstück und Getränke mit. Eine Kakaobestellung ist nicht möglich. Die Kinder dürfen sich gegenseitig nichts von ihrem Frühstück abgeben.

Arbeitsmaterial

Ihr Kind benötigt für die Schule wie gewohnt den Tornister mit allen Arbeitsmaterialien. Bitte überprüfen Sie die Materialien auf Vollständigkeit und Ordnung. Es ist nicht möglich, dass die Kinder sich untereinander Stifte, Schere, Klebe o. ä. ausleihen.

Toiletten

Es gibt regelmäßig gemeinsame Pausen, in denen die Kinder zur Toilette gehen können. Ein Gang zur Toilette während des Unterrichts sollte vermieden werden. Jeder Lerngruppe ist eine eigene Toilettenkabine zugewiesen. Die Toilettenräume dürfen jeweils von nur einem Kind betreten werden.

Pausen

Die Lerngruppen gehen zeitversetzt in die Pausen auf den Schulhof. Auch in den Pausen sind die Abstandsregelungen einzuhalten. Die Kinder können eigenes Spielzeug für die Pause mitbringen, mit dem sie sich einzeln auf dem Schulhof beschäftigen können. Das Mitbringen elektrischer Geräte ist untersagt.

Konsequenzen bei

Nichteinhaltung der Regeln

Uns ist klar, dass viele Kinder Schwierigkeiten haben werden, diese strengen Regeln über den ganzen Schulmorgen einzuhalten. Trotzdem müssen wir im Sinne aller auf die Einhaltung dieser Regeln bestehen.

Hält ein Kind sich trotz Erinnerung nicht an die vorgegebenen Verhaltensregelungen, werden wir es an diesem Tag vom Unterricht ausschließen. Sie haben in diesem Fall die Pflicht, nach einem Telefonat Ihr Kind unverzüglich abzuholen. Falls sich das Fehlverhalten wiederholt, ist auch ein mehrtägiger Ausschluss vom Unterricht möglich.

Notfallnummer

Um Sie während der Unterrichtszeit erreichen zu können, benötigen wir eine aktuelle, gültige Telefonnummer. Es ist wichtig, dass wir Sie im Falle eines Notfalls, Unfalls, Beobachtung von Krankheitssymptomen oder Regelverstößen jederzeit erreichen können.

Lernaufgaben über Homepage

Bitte schauen Sie weiterhin regelmäßig auf die Homepage. Wir werden erst einmal die Kinder auf diesem Weg mit Lernaufgaben weiterhin versorgen.

 

 

 

Diese Verhaltensregeln gelten für alle Lerngruppen, die voraussichtlich bis zu den Sommerferien die Schule wieder besuchen. Sie erhalten per Post genauere Informationen über die Zuweisung Ihres Kindes zu einer Lerngruppe und den Unterrichtszeiten. Wir bemühen uns, Ihnen über unsere Homepage neue Informationen möglichst schnell zukommen zu lassen.

 

Wir hoffen sehr, dass wir alle Kinder bald in der Schule wiedersehen. Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

 

Es grüßt Sie herzlich

 

das Team der Marienschule

 

 

 


28.03.2020: Elternbrief der Schulministerin NRW Yvonne Gebauer

"Liebe Eltern,
die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene
Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen
in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie
möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen
Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen
werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen
zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene
Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung
der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für
Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit
zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und
Beschäftigungsmöglichkeiten.


In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem
23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet
bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in
Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist
eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig.
In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in
kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem
pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie
vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet
kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung,

nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet.
Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte,
Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege,
Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige
Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten
Gesellschaft nachgehen können.


Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und
verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle
Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern
ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen
und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten
Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung
keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch
für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten
unterbrechen können, desto besser ist es.


Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor
organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle
Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere
Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren
Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller
Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig.


Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen
ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt.
Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der
Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar!
Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre
Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation
einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr
Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen
und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle
heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen
Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu
meistern.Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und
Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation
zusammen zu bewältigen.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

 

Ihre

Yvonne Gebauer"


Karneval 2020 in der Marienschule

Auch in diesem Jahr fand wieder die Karnevalsfeier in der Marienschule statt. Am Freitag, den 21.02.2020, trafen sich alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte in der Turnhalle. Zu Gast war unter Anderen auch das Kinderprinzenpaar Michel I. und Nika I. von Ahlen zusammen mit der Kükengarde.

 

Auch in den Klassen haben wir es wieder richtig krachen lassen.


! Achtung: schwere Sturmböen ! städtische schulen bleiben am Montag 10.02.2020 geschlossen

Update 2:

 

Am Montag findet an den städtischen Schulen in Ahlen kein Unterricht statt. Die Stadt Ahlen folgt damit einer Empfehlung, die der Kreis Warendorf nach einer erneuten Lagebeurteilung am frühen Sonntagnachmittag ausgesprochen hat. Ursprünglich war es ins das Ermessen der Eltern gestellt worden, ihre Kinder zur Schule zu schicken oder sie zu Hause zu lassen.

Das Schulministerium hat alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen angewiesen, bei Unterrichtsausfall für die am Morgen dennoch eintreffenden oder bereits schon anwesenden Schülerinnen und Schüler eine Betreuung zu gewährleisten, bis diese wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause betreut werden können.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor einem schweren Sturm mit orkanartigen Böen. Das Sturmfeld hat am Sonntag ganz Deutschland erfasst und wird voraussichtlich bis Montagabend anhalten.

 

Quelle: https://www.ahlen.de/start/aktuelles/aktuelle/information/nachricht/aus-ahlen/sturmwarnung-fuer-montag-unterricht-faellt-an-staedtischen-schulen-aus/

 

 


Aktion: Zur Fuß zur Schule

Im 2. Halbjahr des Schuljahres 2019/2020 findet nun jeden Freitag die Aktion "Zu Fuß zur Schule" statt. An diesem Wochentag sollen alle Kinder der Marienschule zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad an der Schule ankommen. Wer einen weiteren Schulweg hat, soll zumindest ein Teilstück zu Fuß zurücklegen. Wenn alle Kinder einer Klasse dieses Ziel erreichen, wird für die nächste Woche neben der Klassentür ein grünes Ampelmännchen aufgehängt. Langfristiges Ziel soll es natürlich sein, dass immer mehr Kinder den Schulweg selbstständig erkunden und bewältigen, dabei lernen sich im Straßenverkehr zu bewegen und gleichzeitig das Klima zu schonen. Zusätzlich bietet die Bewegung und die frische Luft deutlich bessere Lernvoraussetzungen in der ersten Stunde und das Verkehrschaos direkt an der Schule wird aufgelöst.

 

Vielen Dank schon einmal an die Eltern, die diese Aktion tatkräftig unterstützen!


Ein frohes neues Jahr 2020

an alle Kinder und Eltern wünscht das Team der Marienschule. Wir starten wieder mit dem Unterricht am DIENSTAG, 07.01.2020, um 08.00 Uhr.


Adventssingen am 13.12.2019

Auch in diesem Jahr findet wieder unser Adventssingen statt. Die Marienschule läd um 15.30 Uhr zum gemeinsamen Singen und Musizieren in die Marienkirche ein. Anschließend wird in den jeweiligen Klassen der Tag bei gemütlichem Kaffee und Plätzchen ausklingen. Für die Kinder wird eine HipHop-Tanzlehrerin für genügend Bewegung sorgen. 


Klima-aktionstag am 29.11.2019

Den globalen Aktionstag nutzt die Marienschule, um mit verschiedenen Aktionen die Schülerinnen und Schüler auf die Klimakrise aufmerksam zu machen.

So wird an diesem Tag die Heizung im Schulgebäude ca. 3°C kälter eingestellt sein, sodass alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle Lehrerinnen und Lehrer in einem "warmen Pulli" zur Schule kommen und wir Co2 einsparen können.

Außerdem werden alle Kinder der Marienschule den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen (bei langen Anfahrtswegen zumindest ein Teilstück oder mit dem Schulbus) und alle Lehrkräfte zu Fuß, mit dem Rad, in Fahrgemeinschaften oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen.

Als Ehrengäste werden Frau Sahm von der Stadt Ahlen und der Bürgermeister Herr Dr. Berger erwartet.


Buchtag am 20.11.2019

Auch dieses Jahr laden wir herzlich zu unserem Buchtag ein und freuen uns über zahlreiche Besucher!

Update zum Buchtag mit Fotos:

Frau Hallermann eröffnete pünktlich um 15.00 Uhr den Buchtag an der Marienschule.


Termine für die LErnanfänger 2020/21

Sie möchten Ihr Kind bei uns an der Marienschule anmelden?

Informationen und Termine für die zukünftigen Lernanfänger finden sie oben im Menü TERMINE.


Schulstart nach den Sommerferien

Der Unterricht beginnt wieder am 28.8. um 8:00 Uhr und endet um 11:30 Uhr.

Am Donnerstag und Freitag ist ebenso für alle Klassen um 11:30 Uhr Schulschluss.

Der reguläre Stundenplan gilt ab Montag, den 2.9.2019.

 

Wir wünschen allen einen schönen Schulstart und freuen uns besonders auf die neuen Erstklässler am Donnerstag!


Verabschiedung der Viertklässler

Wir wünschen allen ehemaligen Viertklässlern einen guten Start auf der weiterführenden Schule und alles Gute auf dem weiteren Weg!

 

SCHÖNE SOMMERFERIEN!!!


Sportfest  2.Juli 2019


25- jähriges Jubiläum der OGGS

Wir gratulieren nochmals herzlich zum 25- jährigen Jubiläum und bedanken uns für die gute und enge Zusammenarbeit! DANKESCHÖN!

 

Hier ein paar Eindrücke der Jubiläumsfeier:


 

Spendenübergabe für das

Mwambao-Lerncamp

5.6.2019

 

Auch dieses Jahr haben die Marienschulkinder während der Mwambao- Tage fleißig kleine Arbeiten für die Eltern, Verwandten, Bekannten, Nachbarn, Freunde ... erledigt und Spenden für das Lerncamp gesammelt.

Neben den Mwambao-Hausaufgaben waren dieses Jahr unsere Waffelaktionen ein voller Erfolg! Hier ein besonderes Dankeschön an alle fleißigen Eltern und Helfer!

VIELEN DANK

 


Schulkulturtag2019

Dieses Jahr haben wir am Schulkulturtag einige Auszüge aus unserer Projektwoche zeigen können. Neben einigen ausgestellten Burgen konnten wir unsere Wappen und einen mittelalterlichen Tanz präsentieren. DAS WAR TOLL!


Waffelaktion für unsere Schulpartnerschaft

Unsere nächste Waffelaktion folgt bald.

Eine Waffel kostet 1 €.

 

Wir sind zuversichtlich, dass wir wieder viele Waffeln an diesem Tag verkaufen werden. Unsere Hilfe ermöglicht eine Chancen-Verbesserung für die Kinder der Mwambao School in Tansania- in diesem Sinne herzlichen Dank an alle, die unser Projekt mit unterstützen.


Zeitungsartikel zur Projektwoche


Projektwoche vom 5. - 11. März zum Mittelalter

Die Kinder haben in verschiedenen Projektgruppen zum Thema MITTELALTER gearbeitet. Sie haben Burgen gebaut, Wappen gestaltet oder Schmuck gebastelt. Einige Gruppen haben sich sogar mit dem Essen und den Spielen im Mittelalter auseinandergesetzt. Andere haben genäht, gestrickt oder einen mittelalterlichen Tanz sowie ein Lied eingeübt. Neben den abwechslungsreichen Angeboten ist jede Projektgruppe an einem Tag zur Burg Vischering nach Lüdinghausen gefahren.  Außerdem wurde diese Woche durch ein Radioprojekt einer Projektgruppe begleitet.

Zum Abschluss gab es eine gemeinsame Präsentation in der Turnhalle und im Schulgebäude.

 

"Die Projektwoche war einfach toll und hat super viel Spaß gemacht!"

 

Hier ein Einblick in das Radioprojekt, das in Kooperation mit der Volkshochschule Ahlen entstanden ist:


Karnevalsfeier 28. 2.2019

Die MarienschülerInnen haben gemeinsam in der Turnhalle getanzt und gefeiert. Das aufgeführte Theater einiger Lehrer war ein voller Erfolg. Auch das Kinderkarnevalkönigspaar war wieder zu Besuch.

Hier ein paar Eindrücke:


Weihnachtsmarkt 2018

Vom 15. bis zum 16. Dezember war unsere Schule wieder im Rahmen der Schulpartnerschaft mit der Mwambao-School in Bagamoyo auf dem Ahlener Weihnachtsmarkt vertreten.


Adventssingen 2018

Am Freitag, den 14.12.2018, fand wieder unser traditionelles Adventssingen in der Marienkirche statt. Die Schüler/innen aller Klassen haben etwas Weihnachtliches vorgesungen, mit Instrumenten vorgespielt, vorgedichtet oder vorgetanzt. Im Anschluss fand ein gemütliches Beisammensein mit den Eltern in den Klassenräumen statt. Währenddessen nahmen die Kinder traditionell an einer Zauberschau teil.


 

 

Oktober/ November 2018

 

Bei den Stadtmeisterschaften „Brennball für Jungen und Mädchen“

haben  unsere 4. Jahrgänge jeweils den sechsten und fünften Platz erreicht!

 

Herzlichen Glückwunsch!!!


Buchtag am 21. November

Am Mittwoch wurde unser jährlicher Buchtag feierlich durch den Schulchor eröffnet. Dieses Jahr wurde mit den Kindern gemeinsam Interessantes zum Thema TIERE erarbeitet.

Neben dem Bücherflohmarkt, dem Afrikastand, einer Lese- und Spieleaktion wurden wieder verschiedene Bastelangebote angeboten. Ein kleines Theaterstück einer ersten Klasse sorgte auch für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Für das leibliche Wohl gab es wieder eine Cafeteria in Kooperation mit der OGGS und dem Förderverein.

 

Es war ein toller Tag! Danke!


Wichtig

Am Donnerstag, den 8. November ist für alle Kinder unterrichtsfrei.

Die Lehrer haben eine ganztägige schulinterne Lehrerkonferenz.


Schulstart nach den Sommerferien

 

Wir wünschen allen einen schönen Schulstart!

 


Schulfest 2018

 

Unter dem Motto "SCHULKIRMES" fand am Freitag, den 08.06.2018, bei überraschend gutem Wetter unser Schulfest statt.

Ein vielfältiges Angebot, das Eltern und Kollegium an verschiedenen Stationen für die Kinder vorbereitet hatten, stand für unsere Schüler und Schülerinnen bereit.

 

 

 

Nachdem das Schulfest durch unsere Schulleiterin Frau Hallermann und dem Schulchor von Frau Bütfering eröffnet wurde, verteilten sich die Kinder auf dem Schulgelände und im Schulgebäude, um die abwechslungsreichen Angebote zu nutzen. 

 

Es gab beispielsweise die Möglichkeit, sich sportlich beim Torwandschießen mit Geschwindigkeitsmessung, beim Kegeln oder Zeilscheibenwurf auszutoben. Die Geschicklichkeit wurde am "heißen Draht" auf die Probe gestellt. Dazwischen konnten die Kinder sich schminken lassen, Schätze suchen, eine "Mutprobe" machen, an der "Afrika"- Aktion teilnehmen oder tolle Preise bei der Tombola gewinnen.

Für das leibliche Wohl sorgten die OGGS, die Eltern und das Kollegium der Marienschule.

 

Zum Abschluss wurden für die abgestempelten Stationskarten noch kleine Preise verteilt.

 

 


 

 

5.6.2018

 

Bei den Stadtmeisterschaften „Leichtathletik“

haben  unsere 3. und 4. Jahrgänge den fünften Platz erreicht!

 

Herzlichen Glückwunsch!!!